• Garota de Ipanema

    Suchst Du noch oder
    fliegst Du schon?

    Hier findest Du Weltweit günstige Flüge hunderter Airlines in der ganzen Welt. Buche jetzt deine Reise!

    Flugangebote suchen

Fußball ein Teil der brasilianischen Kultur- und Sozialgeschichte

Brasiliens ganz große Bühne

Es gibt wohl kaum ein Fußballstadion auf der Welt, das mit mehr Mythen und Geschichten aufwarten kann als das Maracanã in Rio de Janeiro.

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Bewertung: 0.00 (0 Stimmen)

Knapp vor der Fußballweltmeisterschaft 1950 erstellt, sollte es der Ort werden, an dem sich Brasilien erstmals zum Weltmeister küren würde. Statt einer rauschenden Siegesfeier gab es nach dem letzten Spiel der Finalrunde allerdings eine Niederlage zu verkraften. Uruguay gewann das Spiel gegen den haushohen Favoriten Brasilien mit einem 2:1 und feierte so seinerseits seinen zweiten Weltmeistertitel nach 1930. Dieser Albtraum ist in Brasilien seither als Maracanaço bekannt geworden.

200.000 Zuschauer im weiten Rund

Das Maracanã fasste in seinen ersten Jahren rund 200.000 Zuschauer. Mit der Zeit ist die Kapazität allerdings reduziert worden. Heute gibt es noch Platz für rund 74.000 Zuschauer, da die Tribünen wesentlich näher an die Rasenfläche herangerückt worden sind. Die Hülle des monumentalen Riesenovals ist hingegen nicht verändert worden, denn sie steht unter Denkmalschutz.

Mit der Fußballweltmeisterschaft 2014 und den Olympischen Sommerspielen 2016 fanden in Rio de Janeiro zwei Großereignisse innerhalb eines kurzen Zeitraums statt. Das Maracanã wurde für die WM 2014 wieder auf Vordermann gebracht. Doch der vom Deutschlandfunk unter besprochene Traum von einem brasilianischen Weltmeistertitel erfüllte sich wieder nicht. Stattdessen feierte Deutschland mit einem 1:0 nach Verlängerung gegen Argentinien seinen vierten Weltmeistertitel.

Zwei Jahre später hatten die Brasilianer jedoch Grund zum Feiern. Angeführt von Superstar Neymar konnte die brasilianische Olympiaauswahl sich in einem packenden Endspiel gegen Deutschland durchsetzen. Für Brasilien war es die erste olympische Goldmedaille im Fußball, für Neymar allerdings bereits die zweite olympische Fußballmedaille, nach der silbernen Auszeichnung 2012 bei den Spielen in London, wie man unter Fussball Legende nachlesen kann.

2021 stehen nun für Brasilien und für Deutschland kontinentale Titelkämpfe an. Brasilien wird an der Copa América in Argentinien und Kolumbien versuchen, seinen Titel von 2019 zu verteidigen. Die deutsche Mannschaft spielt bei der Europameisterschaft in ganz Europa um den Titel, wie Manuel Neuer unter https://extra.bet365.com/news/de/

bekräftigt. Deutschland wird dabei bei den Live-Sportwetten von Buchmachern wie bet365 mit einer Quote von 9,00 (Stand: 20. 01) geführt. Topfavorit ist England mit einer Quote von 6,00 (Stand: 20. 01). Bei der Copa América heißt der Topfavorit hingegen Argentinien mit einer Quote von 3,00, gefolgt von Brasilien mit 3,25.

Offene Zukunft für das Maracanã

Wann im Maracanã das nächste Mal internationaler Fußball zu sehen sein wird, steht aktuell in den Sternen. Mit Flamengo und Fluminense nutzten zwar zwei große Vereine aus Rio das Stadion regelmäßig – nur ziehen ihre Heimspiele wesentlich weniger Zuschauer an, als auf den Tribünen Platz finden. Flamengo zog denn auch 2017 aus dem Maracanã aus. 2019 erneuerte auch Fluminense den Mietvertrag mit den Stadionbetreibern nicht mehr.

Nach den beiden Großereignissen 2014 und 2016 war der Unterhalt vernachlässigt worden, sodass sich das Stadion heute in einem eher schlechten Zustand befindet. Es bleibt zu hoffen, dass die Lagardère-Gruppe als neue Eigentümerin des Stadions wieder Leben in die Wettkampfstätte bringt. Letztlich muss es ja auch nicht immer nur Fußball sein, auch wenn dieser in Brasilien bekanntlich eine wahre Religion darstellt. In der Vergangenheit war das Stadion mit seiner riesigen Grundfläche auch immer wieder Schauplatz von großen Konzerten, beispielsweise von Tina Turner, Madonna, Sting oder den Rolling Stones. Eine wahre Bühne für die ganz Großen.

 

Sommerlich frische Cocktails‎ gefällig?

- Das brasilianische Original -

Suchen Sie sich Ihren liebsten Cocktail aus, dass passende Rezept haben wir hier!

Hier findest Du leckere Cocktail Rezepte

 

Batida de Caju

Batida de Caju

Zutaten für 2 Cocktails
200ml Cashew Saftkonzentrat
200g Milchmädchen
4-5 CL Vodka
Crushed-Eis

Alle Zutaten in einen Mixer geben und so lange mixen, bis alles gleichmäßig cremig ist.

Batida de Coco

Batida de Abacaxi

Zutaten für 2 Cocktails
250 ml Kokosmilch
400g Milchmädchen
50 g Kokosraspeln fein
4-5 CL Cachaça
Crushed-Eis

Im Mixer gut vermischen, mit Crushed-Ice auffüllen.

Batida de Morango

Batida de Morango

Zutaten für 2 Cocktails
200 gr Erdbeeren gestückelt
3 EL Milchmädchen oder Zucker
5-6 CL Cachaça
Crushed-Eis

Mit langem Barlöffel umrühren.