• Garota de Ipanema

    Suchst Du noch oder
    fliegst Du schon?

    Hier findest Du Weltweit günstige Flüge hunderter Airlines in der ganzen Welt. Buche jetzt deine Reise!

    Flugangebote suchen

Glücksspiel in Brasilien

Glücksspiel — Legaler Zeitvertreib in Brasilien?

Glücksspiel — Legaler Zeitvertreib in Brasilien?

Viele Touristen, die das Glücksspiel zu den beliebtesten Aktivitäten ihrer Freizeit zählen, möchten dieser Beschäftigung auch in Brasilien nachkommen. Doch wie steht es um die gesetzlichen Hintergründe, welche auf diesem Weg zu beachten sind?

Autor: - 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Bewertung: 5.00 (2 Stimmen)

Die Menschen Brasiliens sind für ihre allgemeine Lebenslust bekannt. Da scheint es naheliegend, dass auch das eine oder andere Laster mit geringerer Distanz betrachtet wird, als etwa in Deutschland. Viele Touristen, die das Glücksspiel zu den beliebtesten Aktivitäten ihrer Freizeit zählen, möchten dieser Beschäftigung auch am Zuckerhut nachkommen. Doch wie steht es um die gesetzlichen Hintergründe, welche auf diesem Weg zu beachten sind?

Die allgemeine Gesetzeslage

Generell müssen Touristen in Brasilien mit dem generellen Verbot des Glücksspiels umgehen. Dieser alte Paragraph ist noch immer in den Gesetzbüchern verankert und formt damit jegliche Grundlage des Spiels in Brasilien. Es ist somit nicht auf legalem Wege möglich, in das Spiel einzusteigen. Diese Grundsätze gelten für Touristen und Einheimische gleichermaßen. Sogleich folgt daraus, dass sich in den vergangenen Jahrzehnten kein großes Angebot entwickeln konnte, wie wir es vielleicht aus anderen Städten gewohnt sind. Casinos sind in Rio de Janeiro und anderen Städten praktisch nicht anzutreffen. Die Bevölkerung soll auf diese Weise erst gar nicht in Versuchung gebracht werden.

Ausnahmen von der Regel lassen sich ebenso feststellen. Dazu zählen etwa die Online Casinos, deren gesetzliche Grundlage in ein juristisches Vakuum fällt. Da sie ihren Hauptsitz nicht in Brasilien haben, gibt es keinen direkten Zugriff von den Behörden vor Ort. Nach wie vor gibt es zahlreiche Liebhaber des Glücksspiels, die ihrer Leidenschaft beispielsweise im 1998 gegründeten Jackpots City Casino nachgehen können. Dieses hat sich seither einen guten Namen in der Spielerszene erworben: egal ob Automatenspieler, Roulette Crack oder Blackjack As, für alle gibt es ein gutes Angebot. Dieses arbeitet seit nunmehr 17 Jahren mit Microgaming zusammen. Weitere Informationen zu diesem führenden Anbieter finden Sie hier auf dieser Seite. Eine weitere Ausnahme von der Regel stellt die in Brasilien sehr beliebte staatliche Lotterie Mega Sena dar, die von Millionen Spielern regelmäßig genutzt wird.

Staat erhofft sich neue Einnahmen

Wie im Falle von Mega Sena erhofft sich der Staat auch mit anderen Sparten des Glücksspiels neue Einnahmen. Die politische Lage in Brasilien ist in diesen Tagen angespannt. Würde der marode Staatshaushalt mit der Hilfe von neuen Steuern saniert werden, so könnte dies die Bevölkerung noch mehr gegen die Obrigkeit aufbringen. Gerade aus diesem Grund wurde vom Senator Ciro Nogueira ein Antrag für die Legalisierung des Glücksspiels vorgebracht, der in den kommenden Jahren umgesetzt werden könnte.

Mit der Möglichkeit, das Glücksspiel auch in Brasilien unter bestimmten Bedingungen zu legalisieren, wären verschiedene Möglichkeiten der staatlichen Mehreinnahmen verbunden. Dazu zählt auf der einen Seite eine allgemeine Steuer, die für die Einsätze der Spieler zu entrichten wäre. Andere Experten gehen davon aus, dass sich der Staat selbst für die Einrichtung von Casinos entscheidet. Diese stünden in der Folge ganz unter der eigenen Kontrolle und könnten Jahr für Jahr deutliche Mehreinnahmen für den Fiskus mit sich bringen.

Neue Chancen für den Tourismus

Gerade in den stark touristisch geprägten Städten könnte das Glücksspiel seine allgemeinen Stärken in der Zukunft voll ausspielen. Dort wäre es möglich, neue Angebote für die internationalen Besucher zu errichten. Letztlich gehen manche Pläne soweit, dass sie Rio de Janeiro bereits als ein innovatives Las Vegas darstellen, welches dieses Laster ganz gekonnt zu seiner Stärke für die Abgrenzung der Konkurrenz nutzt. Bis diese Pläne zumindest in Ansätzen in die Tat umgesetzt werden können, wird es wohl noch einige Zeit dauern. Bislang wurden selbst die so wichtigen juristischen Weichen für die weitere Entwicklung noch nicht gestellt.

Urwaldgebiete rund um Rio de Janeiro entdecken

Der Urwald Brasiliens beschränkt sich nicht auf die Gebiete am Amazons. Rund um die Großstadt Rio de Janeiro zieht sich der zum UNESCO-Weltkulturerbe gehörenden Tijuca Nationalpark die Hügel hinauf. Der größte innerstädtische Regenwald der Erde bietet spektakuläre Aussichtspunkte sowie einige Wasserfälle. Auch die 38 Meter hohe Christusstatue, das berühmteste Wahrzeichen der Stadt, befindet sich innerhalb des Tijuca Nationalparks, der ein Areal von knapp 40 Quadratkilometern umfasst. Bei Tagesausflügen geht es meist mit dem Jeep auf steilen Bergstraßen durch den Urwald. Mit etwas Glück können Faultiere, Affen sowie verschiedene Vogelarten beobachtet werden. Der schönste Blick auf die Stadtviertel Copacabana, Ipanema und den Zuckerhut bietet sich vom Vista Chinesa Lookout. Nach der gezielten Aufforstung des hinter dem Botanischen Garten gelegenen Gebietes konnte der Tijuca Nationalpark offiziell am 7. Juni 1961 eröffnet werden. Ursprünglicher Urwald prägt das Gebiet, dessen Wege zu drei unterschiedlichen Aussichtsplattformen führen. Die geschützte Urwaldzone erstreckt sich über die gesamte Hügellandschaft rund um Rio de Janeiro. Zu den Hügeln, die innerhalb des Stadt-Urwalds liegen, zählt auch der Corcovado mit der weltberühmten Christusstatue. Der Besuch des bekanntesten Wahrzeichen Rios gehört zu den Höhepunkten eines Besuchs des Tijuca Nationalparks. Gepflegte und ausgeschilderte Wanderwege führen auch zu den beiden anderen Gipfeln im Stadtgebiet, dem Pedra da Gávea und dem 1.022 Meter hohen Pico da Tijuca. Neben der üppigen tropischen Vegetation und einigen Wasserfällen gibt es dort einige Aussichtsplattformen, die einen ausgezeichneten Blick über die Bucht von Rio ermöglichen. Der höchste Wasserfall Rio de Janeiros ist der 40 Meter hohe Cascatinha do Tauney. Im Tijuca Nationalpark wachsen neben ursprünglichem brasilianischem Regenwald auch Kaffee-, Brotfrucht- und Mangobäume. Der atlantische Dschungel wächst an vielen Stellen sogar dichter als in den großen Regenwaldgebieten im Amazonasgebiet.

 

Sommerlich frische Cocktails‎ gefällig?

- Das brasilianische Original -

Suchen Sie sich Ihren liebsten Cocktail aus, dass passende Rezept haben wir hier!

Hier findest Du leckere Cocktail Rezepte

 

Batida de Caju

Batida de Caju

Zutaten für 2 Cocktails
200ml Cashew Saftkonzentrat
200g Milchmädchen
4-5 CL Vodka
Crushed-Eis

Alle Zutaten in einen Mixer geben und so lange mixen, bis alles gleichmäßig cremig ist.

Batida de Coco

Batida de Abacaxi

Zutaten für 2 Cocktails
250 ml Kokosmilch
400g Milchmädchen
50 g Kokosraspeln fein
4-5 CL Cachaça
Crushed-Eis

Im Mixer gut vermischen, mit Crushed-Ice auffüllen.

Batida de Morango

Batida de Morango

Zutaten für 2 Cocktails
200 gr Erdbeeren gestückelt
3 EL Milchmädchen oder Zucker
5-6 CL Cachaça
Crushed-Eis

Mit langem Barlöffel umrühren.

 

 

 

Kochen & Trinken

Weiterempfehlen

   

   

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de  |  Blog Scene Button  |  Blogoscoop Button  |  Blogverzeichnis  |   Blogtraffic Button  |  TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste  |   blogwolke.de - Das Blog-Verzeichnis  |   Blogverzeichnis