• Ipanema

    Top-Ausflugsziele
    in Rio de Janeiro

    Urlaub, Ferien, Reisen, Kurzurlaub? Erkunden Sie tolle Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele der Stadt!

Tagesausflug Ilha Grande - Trauminsel für Ökotouristen

Tagesausflug nach Ilha Grande

Ilha Grande – von der Pirateninsel zum Ökotourismus

Ilha Grande – die ehemalige Pirateninsel hat sich zum Paradies für Ökotouristen gemausert und bietet Ruhe und Abgeschiedenheit, Traumstrände, einen einzigartig erhaltenen Regenwald, tolle Trails und Wandermöglichkeiten sowie wunderschöne Unterkünfte für jedes Reisebudget.

Autor: - 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Bewertung: 4.81 (34 Stimmen)

Ilha Grande - ein empfehlenswerter Tagesausflug für den Ruhesuchenden

Die Ilha Grande ist eine der größten und bekanntesten Inseln Brasiliens und liegt nur ca. 150km von Rio de Janeiro entfernt. Wenn Inseln sprechen könnten, dann würde uns die Ilha Grande so manchen Schwank aus ihrer wilden Vergangenheit berichten können. Denn sie diente schon früh als Pirateninsel und Zufluchtsort für europäische Piratenschiffe. Auf ihrem Boden und vor ihren Küsten haben Piraten sich viele erbitterte Käampfe geliefert. Davon zeugen auch heute noch die vielen Wracks vor ihrer Küste. Nach ihrer eigentlichen Erschließung im 18. Jahrhundert durch die Portugiesen wurde es auf der Ilha Grande noch lange nicht langweilig: sie wurde zum Umschlagplatz im Sklavenhandel, dann zur Leprastation und zwischen 1903 bis 1994 diente die Insel schließlich als Gefängnissitz: das berüchtigte Cândido-Mendes-Zuchthaus machte sich vor allem unter der brasilianischen Militärdiktatur einen Namen.

Heute hat die ehemalige Pirateninsel jedoch zu ihrer wahren Berufung gefunden – sie ist ein ausgewiesenes Naturschutzreservat, ein Paradies für den Ökotourismus und lockt mit einer atemberaubenden Anzahl an Traumstränden.

Ilha Grande: 10 Gründe, warum Du als Rio-Tourist dort vorbeischauen solltest: 

  1. Die Insel ist das Paradies für alle, die sich nach dem Lärm der Großstadt nach Ruhe und  Abgeschiedenheit sehnen: hier findest Du Natur pur. Es gibt keine Autos, kein Telefon, keine Geldautomaten und nur wenig Touristen. Kein Wunder also, dass die Ilha Grande ein bekanntes Ziel für den Ökotourismus ist.
  2. Du kannst auf der Ilha Grande atemberaubende Sandstrände genießen, einige - z.B. der Praia Lopes Mendes – gelten sogar als die schönsten in ganz Brasilien!
  3. Die Ilha Grande ist seit 1978 ein staatlich geschütztes Naturreservat. Sie verfügt über einen noch einzigartig erhaltenen Regenwald sowie seltene Tiere wie Brüllaffen, Schlangenarten, Papageien, den Sotalia Delfin oder Wasserschildkröten.
  4. Die Insel ist nicht nur für Wasserliebhaber etwas, auch Bergfans kommen auf ihre Kosten: immerhin erreicht die Ilha Grande an ihrer höchsten Stelle, dem „Pico do Papagaio“, fast 1.000 Meter. Und bietet von dort die beste Aussicht der ganzen Insel!
  5. Die kleinen Ortschaften (Caiçara) auf der Ilha Grande werden nicht durch Straßen, sondern durch ein weitläufiges Wegenetzwerk verbunden, das von den Tamoios-Indianern bereits vor hunderten von Jahren entwickelt wurde und Dir auch heute noch tolle Trails und Wanderungen ermöglicht.
  6. Natürlich gibt es überall an den Küsten der Ilha Grande wunderschöne Tauch- und Schnorchelgegenden.
  7. Eine Insel mit spannender und abwechslungsreicher Geschichte: auf der Ilha Grande wandelst Du wahlweise auf den Spuren von Piraten oder Verbrechern, deren Geschichte Du über verschiedene Ausflüge nachvollziehen kannst. Vielleicht stößt Du beim Wracktauchen auf den noch nicht entdeckten Piratenschatz? Oder Du suchst im Gefängnismuseum in Dois Rios nach Spuren gefährlicher Verbrecher oder politisch Gefangener. Ganz nach Geschmack!
  8. Vila do  Abraão, der charmante Verwaltungssitz auf der Ilha Grande bietet viel Atmosphäre mit seinen kleine Gassen, bunten Häusern, schönen Boutiquen und netten Restaurants.
  9. Auf der Ilha Grande findest Du tolle Unterkünfte (pousadas) in jeder Preisklasse – sowohl für kleines Budget als auch in der Luxusklasse gibt es für Dich das perfekte Angebot.
  10. Und last but not least: Es liegen nur 150 km zwischen der pulsierenden Metropole Rio de Janeiro und der Ilha Grande - dem „Paradies der Ruhe“ und des Ökotourismus.

Wie komme ich zur Ilha Grande?

Mit dem Bus erreichst Du von Rio de Janeiro in zwei Stunden Mangaratiba und in drei Stunden Angra dos Reis, die zwei Hafenstädte, von denen aus die Ilha Grande am Besten angefahren wird. Passende Busverbindungen und Tickets findest Du auf der Seite des Busunternehmens "Costa Verde". Die richtige Fähre findest Du z.B. auf der Seite von CCR Barcas.

Wo übernachte ich auf der Ilha Grande?

Für Backpacker, die nach einer günstigen Übernachtung suchen, empfehlen wir das direkt am Meer gelegene Che Lagarto Hostel. Dort kostet die Übernachtung im Mehrbettzimmer weniger als 15 Euro.   
Für Reisende, die sich etwas Besonderes gönnen möchten, empfehlen wir ein wunderschönes, direkt am Meer gelegenes kleines Hotel namens „Sagu Mini Resort“, mit einem der besten Restaurants auf der Insel. In der Nebensaison kostet das Doppelzimmer derzeit etwas über 100 Euro. Oder man übernachtet im „Atlantica Jungle Lodge“ (mit Höchstwerten auf Booking.com) für knapp 200 Euro das Doppelzimmer. 

Genießt es und – Mückenspray nicht vergessen! ;-)

Tags: tagesausflug, tauchen, naturreservat

 

 

Kochen & Trinken

Weiterempfehlen

   

   

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de  |  Blog Scene Button  |  Blogoscoop Button  |  Blogverzeichnis  |   Blogtraffic Button  |  TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste  |   blogwolke.de - Das Blog-Verzeichnis  |   Blogverzeichnis

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen